Biographie

Aaron Dan – Biographie

Aaron Dan ist 1981 als Sohn eines rumänischen Organisten und einer ungarischen Musikpädagogin in Cluj Napoca, Rumänien geboren. Hier erhielt er seinen ersten Klavier- und Flötenunterricht und sorgte für besonderes Aufsehen, als er mit elf Jahren drei Wettbewerbe gewann und mit dem Symphonieorchester Klavier- und Flötenkonzerte spielte. Nach der 8. Klasse zog Aaron nach Budapest/Ungarn, wo er bei Zoltán Gyöngyössy Querflötenunterricht nahm. Hier entstand das Brüder-Ensemble Duo Dan, welches (heute als Trio Dan) mehrere hundert Konzerte europaweit bestritt, drei CDs einspielte und viele Preise, Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen machte. Seine Studienzeit verbrachte er an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Annette von Stackelberg, (Diplom im Jahr 2006), an der Ecole Normale de Musique Alfred Cortot, Paris, bei Prof. Pierre-Yves Artaud, (Diplom 2004, Konzertexamen 2005) und zuletzt bei Prof. Benoit Fromanger an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin (Künstlerische Weiterbildung). Als Solist, Kammermusiker und Moderator ist Aaron Dan sehr gefragt; er ist Gründungsmitglied des Ensembles Berlin Counterpoint, mit welchen er in vielen wichtigen Konzertsälen Europas auftritt, spielte Solokonzerte u.a. mit der Philharmonie der Nationen, dem Preußischen Kammerorchester Prenzlau, dem Symphonieorchester des Oberbergischen Kreises, der Camerata Belgrad und dem Orchestre des Flûtes Français. 2005 gewann er den 1. Preis und drei Sonderpreise des internationalen Flötenwettbewerbs „The Winner of Belgrade“, Serbien. Sein kompositorisches Schaffen umfasst derzeit neben Kammermusik etliche Chorwerke, ein vokalsymphonisches Werk “Im Anfang war das Wort” (UA Berlin 2014), eine Kinderoper “der kleine Prinz” und mehrere Stücke für Kindermusiktheater sowie dutzende Arrangements für seine Ensembles. 2018 kam sein alphabetischer Zyklus über B-A-C-H in drei Versionen auf die Bühne: als Septett (UA zu Bachs 333. Geburtstag in Berlin,  Pianosalon Christophori), als Flöte und Streichorchester (UA 3. Oktober 2018 in Ludwigsburg) sowie als Trio für Flöte, Violine und Klavier. Aaron Dan lebt als freischaffender Flötist und Komponist mit seiner Familie in Berlin.